Antikefan --> Terminkalender

Terminkalender für Antikefans

Startseite | Sitemap | Gästebuch | Forum | Impressum

Übersicht Veranstaltungsorte | Übersicht Veranstalter

Tagesübersicht

 Gesamtübersicht  Tagesübersicht  Wochenübersicht  Monatsübersicht 
 Veranstaltung vorschlagen 
 Veranstaltung ändern 



Verknüpfung:
und | oder | Wortgruppe
» erweiterte Suche
   
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31  


15.12.2017

04.01.2008, Freitag - 31.12.2020, Donnerstag

Von Kaisern und Bürgern – Kostbarkeiten aus Carnuntum
Viele bisher ungesehene Kostbarkeiten aus Roms Donaumetropole werden präsentiert. Der Focus der Ausstellung liegt auf dem Alltagsleben der Römer in Carnuntum. Einblicke in fast 400 Jahre römische Lebensweise zeugen vom einfachen Dasein eines Handwerkers ebenso wie vom aufwändigen Lebensstil eines hohen Würdenträgers. Anhand beeindruckender Fundstücke aus dem Museumsbesitz werden verschiedenste Aspekte wie „Luxus und Genuss“, „Bauen und Wohnen“ sowie „Kaiser und Kulte“ veranschaulicht. Ein besonderer Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Kaiserkonferenz von Carnuntum im Jahr 308 n. Chr., die sich heuer zum 1700sten Mal jährt.

Im völlig neu gestalteten besucherfreundlichen Eingang zeigt sich die Welt der orientalischen Götter. Jupiter-Dolichenus und der heilbringende Gott Mithras erstrahlen in neuem Glanz und stimmen den Besucher ehrfürchtig für eine neue Zeitreise in die Welt der Antike.

Der Vielfältigkeit archäologischer Fundstücke sind dabei keine Grenzen gesetzt: Bronzestatuetten, Steinskulpturen geben Einblicke in die Götterwelt der Römer, deren größtes Heiligtum in Carnuntum der nahe gelegene Pfaffenberg war.

Auf welch dekadente Art es sich leben ließ, zeigt das Thema „Luxus und Genuss“: Austern, erlesene Früchte und bester Wein wurden nur im Luxusgeschirr aus purem Silber serviert. Auch die Körperpflege besaß einen hohen Stellenwert, man reinigte sich mit Schwämmchen, Schabern und Ohrlöffelchen. Nach einem ausgiebigen Bad wurden vor dem Spiegel Haare gezupft und anschließend ein zarter Duft von Rosenblüten aufgelegt.

Dem einfachen Handwerker waren andere Dinge im Leben wichtig: Sein Werkzeug aus Holz und Eisen, seine Feilen, Bohrer, Äxte und Sägen, sicherten ihm das tägliche Einkommen. Seine große Kunstfertigkeit erfreute die Reichen: Kostbare Terrazzo- und Mosaikböden, feinste Wandmalereien sowie Parfumfläschchen aus dünnstem Glas finden sich in der Ausstellung wieder.

Weitere Informationen   Reminder
Bad Deutsch-Altenburg (A)

Seite drucken


NC EveCal - Copyright © 2001 - 2004 by Net Concept 24

Hier finden Sie die Regeln für die Benutzung des Terminkalender. Bitte beachten !